Pulled Pork

von | Aug 25, 2021 | Rezepte | 0 Kommentare

Pulled Pork ist ein klassisches Gericht aus den Südstaaten Amerikas. Zusammen mit Spareribs und Beef Brisket bildet das Pulled Pork die heiligen Dreifaltigkeiten des Barbecues.

Das heißt jedoch nicht, dass du dich vor der Zubereitung fürchten solltest. Ganz im Gegenteil. Bei uns gibt es Pulled Pork (Sprich: Pullt Pork) mehrfach im Jahr, eben weil die Zubereitung denkbar einfach und gut planbar ist. Je nach Größe der Grillfläche bekommst du ordentlich ein paar Leute satt. Ob klassisch als Burger, Sandwich oder einfach auf den Teller – mit bunten Beilagen dürfte für die meisten etwas dabei sein.



Was für Fleisch für Pulled Pork?



Für die Zubereitung von Pulled Pork nimmst du einen ganzen Schweinenacken. Kann als Kamm am Knochen sein, oder auch ausgelöst.



Wie lange braucht ein Pulled Pork?



Aus meiner Erfahrung heraus solltest du mit 12 Stunden rechnen. Mal dauert es nur 9 Stunden – ich habe aber auch schon 18 Stunden garen müssen.





Welche Kerntemperatur brauch Pulled Pork?



Pulled Pork benötigt eine Kerntemperatur von 92°C



Was ist eine Plateauphase?



Bei etwa 72°C Kerntemperatur bewegt sich das Thermometer manchmal über Stunden kein Stück mehr – wenn die Temperatur nicht sogar wieder weniger wird. Nicht nervös werden! Bist du zu spät dran, kannst du die Plateauphase im NOTFALL mit der sogenannten Texas Krücke überwinden, indem du das Fleisch mit Backpapier und Alufolie einwickelst. Danach bitte wieder auspacken, sonst ist die Kruste dahin.



Welche Beilagen passen zum Pulled Pork?



Ganz klassisch Wegdes und Cole Slaw. Dazu eine BBQ-Sauce.

Nun die genannten Punkt noch einmal Stichpunktartig in Rezeptform:

Pulled Pork

Gerupfter Schweinenacken
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Low ’n Slow
Grillgerät: Watersmoker
Hauptzutat: Schwein
Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 12 Stunden
Portionen: 6 Personen
Autor: Vincent
Cost: 15

Zutaten

  • 3 kg Schweinenacken
  • 100 g BBQ-Rub z.B. Magic Dust
  • 50 ml Öl
  • 4 Stück Räucherklötzer

Anleitungen

  • Schweinenacken parieren, waschen und trocken tupfen.
  • Mit Öl einreiben und mit BBQ Gewürz ruben.
  • Ggf. vakuumieren und eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Grill auf 120°C einregeln und Räucherklötze in die Glut geben. Schweinenacken in den indirekten Bereich legen und ggf. Thermometer einstecken
  • Deckel zu und bis zu einer Kerntemperatur von 92°C grillen. Das dauert in der Regel zwischen 9 und 18 Stunden.
  • Wenn fertig, dann Fleisch in Backpapier und Alufolie einschlagen und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde ruhen lassen, bis gegessen wird.
  • Nacken zerrupfen und servieren.
Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Partnerlinks). Wenn Sie auf so einen Affliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




5 × fünf =

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Pulpo BBQ Burger

Es stand mal wieder eine Spezialität auf unserer Tagesordnung. Tintenfisch auf dem Burger mit selbstgemachten Buns und Mayonnaise sollte es sein. Überraschend frisch und fruchtig war dieser Burger, abgerundet mit einer würzig-abgeschmeckten Mayonnaise mit...

Double Cheese & Bacon Volcano

Du liebst Käse und Hackfleisch? Perfekt – dann lasse auch du den (Geschmacks-) Vulkan ausbrechen! Diese Idee von Jörn Rochow von BBQ Rheinhessen stand schon länger auf unserer To-Do und musste nun unter die Haube. Saftiger Hackbraten, gefüllt mit cremigem Camembert,...

Cordon Bleu Spießbraten

Käse und Schinken im Schweinefleisch, umgeben von einer knusprigen Hülle. Codon Bleu? Fast! Da panierte Schnitzel sich bekanntlich auf offenem Feuer nur schwierig zubereiten lassen, wurde die Panade durch knusprige Schweineschwarte ersetzt und der Käse und...

Bunter Beilagensalat

Schnelle, einfache und flexible Grillbeilage. Passt zu fast allen Fleischgerichten. Bunter Beilagensalat Gemischter Salat als Beilage für viele Gerichte Salat1 Kopf Eisbergsalat1 Stk Salatgurke4 Stk Tomate2 Stk Paprika½ Dose MaisDressing5 EL Olivenöl2 EL Senf...

Okonomiyaki – Japanische Pizza-Pfannkuchen

Bei unserer kulinarischen Reise um die Welt, sind wir heute in Japan gelandet. Hier dachten wir natürlich zuerst in Richtung Sushi und sonstigen gerollten Fischvariationen. Umso erstaunter waren wir, als wir uns auf vielen Speisekarten dieses "Okonomiyaki" begegnete....

Burger Buns warm und frisch vom Grill

Burger in vielen Variationen stehen oft auf unserem Rezeptplan. Ob mit Rindfleisch, Tintenfisch oder anderen Spezialitäten. Wir haben schon so einiges ausprobiert. Dabei haben wir gemerkt, dass eins der wichtigsten Bestandteile die Brötchen (auch Buns genannt) sind....

China-Nudeln von der Feuerplatte

Rund ist die Feuerplatte, rund ist die Welt. Heute ging es kulinarisch auf den Asiatischen Kontinent. Nudeln mit buntem Gemüse und Geflügel, geschwenkt in dunkler Sojasauce und Sesamöl - echte Abwechslung für die Feuerplatte. Update: Neben der hier ursprünglich...

Döner

Kulinarisch sind wir heute mal wieder in der Türkei unterwegs. Da darf natürlich das wohl bekannteste Gericht der türkischen Küche nicht fehlen: Döner! Zartes Fleisch mit frischem Gemüse und selbstgemachten Saucen – ein absolutes Muss für jeden Drehspiess-Fan. Auch...

Hot Dogs

Ein Klassiker in Dänemark - aber auch hier zulande ein beliebtes Fingerfood. Ein Renner, nicht nur zum Kindergeburtstag. Das Schöne ist, dass die Gäste sich die Brötchen nach Belieben belegen können und so für jeden etwas dabei ist. Lasst es euch schmecken! Hot Dog...

Schweineschwartenchips

Du benötigst die Schwarte für dein Rezept nicht? Bloß nicht wegschmeißen! Bereite daraus aus ein paar super knusprige Chips zu! Ein perfekter Snack für Zwischendurch. Schweineschwartenchips Chips aus Schweineschwarte 500 g SchweineschwarteWasserSalzKnoblauch Die...