Gulasch, klassisch

von | Sep 23, 2020 | Rezepte | 0 Kommentare

Dieser absolute Klassiker darf ich keiner Rezepte-Sammlung fehlen. Super simpel, verhältnismäßig schnell zubereitet und bietet viel Spielraum für Abwandlungen je nach Vorliebe alle Art. Wir möchten euch mit diesem Rezept das „Basic“ an die Hand geben.

Welches Fleisch?

Rind, Schwein, Halb und Halb, Wild?  Egal! Zu beachten sind lediglich die etwas unterschiedlichen Garzeiten. So kommt z.B. Wildschwein mit einer Stunde klar, wo ich Rind mindestens eine halbe Stunde mehr geben würde.

Individuell kann auch gewürzt werden. Wild harmoniert zum Beispiel ganz wunderbar mit Thymian und Rosmarin! Schwein und Rind sehen bei mir nur Salz/Pfeffer und etwas Paprika. Aber nochmal: Fühlt euch FREI!

Eckpfeiler:

  • Ordentlich Hitze zum Fleisch anbraten. Lieber in kleinen Portionen anbraten und beiseitestellen, als dass die ganze Portion im eigenen Saft schwimmt. Das macht das Fleisch zäh!
  • Tomatenmark anrösten, sonst wird es bitter!
  • Tomatenmarkt und Wein bringen die Säure – an eine passende Gegenposition an Süße denken! Marmelade, Honig oder Zucker – um ein paar Beispiele zu nennen.
  • Richtig Geschmack bringt das ablöschen mit dem passenden Fond – am besten aus den Abschnitten oder Knochen selbst gezogen!
  • Zeit – Es ist ein Schmorgericht. Die lange Garzeit macht das Fleisch mürbe und weich.

Gulasch, klassisch

Keine Bewertung vorhanden
Drucken Rate
Gericht: Suppen/Eintöpfe
Grillgerät: Dutch Oven
Hauptzutat: Schwein
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: Vincent

Zutaten

  • 1000 g Gulasch Rind, Schwein, Wildschwein,…
  • 125 g Speck durchwachsen
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 4 EL Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein
  • 300 ml Fond
  • 300 g Pilze optional
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/2 Becher Crème fraîche
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Gewürze Nach Bedarf

Anleitungen

  • Dutch Oven* mit etwas Schmalz oder Öl auf Temperatur bringen.
  • Fleisch würfeln und in kleinen Portionen in den Dopf geben, dass alles etwas angeschmort ist und nicht im eigenen Saft brät.
  • Speck in Streifen schneiden und dazu geben.
  • Tomatenmark und Zucker hinzugeben und etwas anrösten lassen.
  • Zwiebeln und Suppengrün dazu geben.
  • Mit Salz/Pfeffer/Paprika würzen. Mit dem Fond und Wein ablöschen.
  • Je nach Fleischsorte 1-2h bei kleiner Hitze schmoren lassen, bis Flüssigkeit einreduziert ist.
  • Mit den Gewürzen abschmecken und mit etwas Creme Fraiche servieren. Dazu passen Spätzle, Nudeln oder auch Kartoffeln.
Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Partnerlinks). Wenn Sie auf so einen Affliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




zwei × eins =

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Ende November, und zum Geburtstag wird gegrillt!

Die kalten Tage im November hielten uns nicht davon ab, ein Grillevent für ca. 40 Personen zu veranstalten. Serviert wurde ein 4 Gang Menü von der Feuerplatte, bestehend aus folgenden Gängen: Gang: Starter: Hähnchen-Spieße auf einem Bett aus gemischtem Salat an...

Hähnchenspieße an einem Kräuterdip

Passend zum Rezept letzter Woche haben wir nochmals unseren Meateor Schaschlik-Mangal Grill getestet. Knusprige Hähnchenspieße mit einem frischen Kräuterdip. Unser Ergebnis: Für jegliche Spießvarianten ist der Meateor Grill bestens geeignet mit einem sehr gutem...

Russische Schaschlik

An diesem Bergfest haben wir ein russische Schaschlik probiert. Hierzu haben wir unseren neuen Meateor Mangal Grill getestet. Mit seinen 8 drehenden Spießen war er ideal für das Schaschlik geeignet. Wir wurden alle satt und es hat gut geschmeckt. Russische Schaschlik...

Flank Steak Pinwheels

Wer die BBQ-Klassiker aus den USA mag, sollte keinen Bogen um die Pinwheels machen. Sie werden dort in allen Möglichen Variationen vom Schwein, Rind oder Fisch zubereitet. Wir haben uns dieses Mal für Pinwheels vom Flank entschieden und das ist eine verdammt...

Ein Bergfest Ausflug nach Hamburg

Am 05.11.2022 machten wir einen gemeinsamen Ausflug nach Hamburg. Um 11 Uhr war Treffen und dann ging es mit dem Auto in Richtung der Hansestadt. Felix, unser Fahrer und auch neustes Mitglied, sorgte ür die notwendige Getränkeverpflegung. In Hamburg angekommen begann...

Kürbis-Suppe an Lachs-Pralinen

Die Temperaturen sinken und die Wälder färben sich bunt. Das heißt wohl es ist Herbst und damit natürlich auch wieder Kürbiszeit. Ideal um den Dutch Oven wieder einmal richtig anzuheizen und eine cremig leckere Kürbis-Suppe zu zaubern. Sie ist schnell gemacht und...

Argentinisches Rinderfilet mit einem Süßkartoffelpüree an Quinoa

Unser Börge hat beim Einkaufen etwas ganz edles entdeckt. Ein schönes großes Stück argentinisches Rinderfilet. Dies wurde von uns direkt angebraten und indirekt gegrillt. Dazu machten wir ein süßliches Süßkartoffelpüree an Quinoa. Das Ganze haben wir mit Kresse...

Gyrosauflauf mit Metaxasauce

Ein Gyros mit Metaxasauce wie beim Griechen? Wir haben uns an einem Gyrosauflauf mit Metaxasauce probiert. Dazu gab es ein selbstgebackenes, glutenfreies Focaccia. Das ganze haben wir mit einem Wokeinsatz auf einem Gasgrill zubereitet....

Roadkill Chicken vom Grill

Was zum Oktoberfest ebenfalls nicht fehlen darf ist ein "Platthuhn" oder auch "Roadkill Chicken" genannt. Wir haben unseren Meateor Pelletsmoker gefüllt und vier knusprig saftige Platthühner gezaubert. Als Beilage machten wir, mit Bacon gefüllte, Kartoffelspalten und...

Leberkäse (selbstgemacht) aus dem Dutch Oven an knuspriger Semmel und frischem Salat

Pünktlich zum Oktoberfest gibt es einen selbstgebackenen bayerischen Leberkäse im Brötchen. Das Brötchen wurde außerdem belegt mit Eisbergsalat, Radieschen und Gewürzgurken. Als Topping gaben wir noch süßen Senf dazu, welcher das Gesamtpaket abrundete....